Abkürzungsliste
Vokabular
mikros-
kopische
Anatomie
Fachtermini
Deutsch
+ Englisch
erklärt

Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !

of this page

Editor:
Dr. med.
H. Jastrow


Nutzungs-
bedingungen
Miniaturbildübersicht zelluläre Bestandteile des Blutes (Haemocyti):
Übersichtsseiten mit Abbildungen der Blutkörperchen lassen sich durch Anklicken der Bilder aufrufen!
Namen
rote Blutkörperchen
(Erythrocyten)
weiße Blutkörperchen (Leukocyten)
Blutplättchen
(Thrombocyten)
Granulocyten
Lymphocyten Monocyten
neutrophile
eosinophile
basophile
stabkernige
segmentkernige
Beispiel-
aufnamen
Zahl pro Liter Blut m:  4.4 - 6.0 x 1012
w:  3.8 - 5.2 x 1012
0,52 x 109 (Mittelwert) 3,0 x 109 (Mittelwert) 0,15 x 109 (Mittelwert) 0,03 x 109 (Mittelwert) 2,5 x 109 (Mittelwert) 0,43 x 109 (Mittelwert) 250 x 109 (Mittelwert)
150 - 400 x 109
Häufigkeit im
Differentialblutbild
- 9,5 % (Mittelwert) 40,5 % (Mittelwert) 3,2 % (Mittelwert)
0 - 7 %
0,6 % (Mittelwert)
0 - 2 %
36,0 % (Mittelwert)
20 - 50 %
7,1 % (Mittelwert)
3 - 9 %
-
Durchmesser 7,5 µm (Mittelwert) 9-12 µm 9-12 µm (Mittelwert) 11 - 14 µm 8 - 11 µm 7 - 10 µm 12 - 20 µm 1 - 4 µm
Mittleres Einzel-
zellvolumen
82 - 96 µm³ (Femtoliter) ca. 320 µm³ (Femtoliter)  ca. 320 µm³ (Femtoliter) ca. 400 µm³ (Femtoliter) ca. 270 µm³ (Femtoliter) 230 µm³ (Femtoliter) 470 µm³ (Femtoliter) 6 µm³ (Femtoliter)
Neben den hier aufgeführten Zellen finden sich noch 22 bis 139 Retikulocyten (kernhaltige Vorstufe der Erythrocyten) pro nl (0,9 bis 2,3 % im Differentialblutbild) noch weitaus seltener Plasmazellen sowie beinahe nie Vorläufer von Leukocyten im normalen Blut.
--> Blutgefäße, Blut Schranken
--> Elektronenmikroskopischer Atlas Gesamtübersicht
--> Homepage des Workshops

Aufnahmen, Seite & Copyright H. Jastrow.