List of abbreviations
Vocabulary
of micros-
copic
anatomy
specialist terms
explained in
English +
German

Every attempt was made to provide correct information and labelling, however any liability for eventual errors or incompleteness is rejected!

dieser Seite

Editor:
Dr. med.
H. Jastrow


Conditions
of use
Overview pigment cells (Cellulae pigmenti):
Pages with explanations are linked to the text below the images if available! (Labelling is in German)
An entire English version of this page is in preparation!
pigment epithelium of the iris
(monkey)
melanocyte with a long process
human skin
detail therof
basal process
melanosom 1
human skin
 melanosom 2
human skin
phagocyted melanosomes in a
keratinocyte from human skin
melanosomes 1
human melanocyte
melanosomes 2
human melanocyte
pigment epithelium + rod
outer segments (monkey)
cells of the pigment epithelium behind retina
Bruch'smembrane + choroidea (monkey)
detail on the left (monkey) detail on the right (monkey)
Es gibt verschiedene Zellen, die Pigmente bilden und unterschiedliche Arten von Pigmenten, am bekanntesten sind als Zellen die Melanozyten und als Pigment das Melanin.
Melanozyten. Diese Pigmentzellen bilden stark verzweigte freie, d.h. desmosomenlose Fortsätze bis in das darüberliegende mittlere Stratum spinosum (Stachelzellschicht) der Haut aus. In ihrem Cytoplasma werden mit Hilfe der durch UV-Strahlen induzierbaren Tyrosinase braun-schwarzes Eumelanin und gelblich-rötliche Phäomelanine gebildet. In 4 Stadien reichert sich eine Mischung dieser Pigmente in den vom RER via Golgi-Apparat gebildeten, dabei immer bräunlicher werdenden Melaninvesikel (keine Granula, da sie eine Membran besitzen) an. Diese sind im Anschnitt ~100 x 300 nm groß, werden auch als Melanosomen bezeichnet und von umgebenden Keratinozyten (Hautepithelzellen) aufgenommen. Pro Epithelzelle finden sich 16 132 Melanosomen bei Individuen der kaukasischen Rasse und 80 160 bei Angehörigen der negroiden Rasse. Die Melanosomen absorbieren die für die Zellteilung schädlichen UV Strahlen. Bei längerer UV Bestrahlung tritt eine vermehrte Hautbräunung auf, die auf eine Zunahme der Pigmente in den Vesikeln zurückzuführen ist.

--> skin, retina, epithelium, connective tissue, eye, RER, cytoplasm, Golgi-apparatus
--> Electron microscopic atlas Overview
--> Homepage of the workshop


Four images were kindly provided by Prof. H. Wartenberg; other images, page & copyright H. Jastrow.