Abkürzungsliste
Vokabular
mikros-
kopische
Anatomie
Fachtermini
Deutsch
+ Englisch
erklärt

Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !

of this page

Editor:
Dr. med.
H. Jastrow


Nutzungs-
bedingungen
Miniaturbildübersicht Bläschendrüse (Glandula vesiculosa):
Bereits bezeichnete Abbildungen lassen sich durch Anklicken des Textes aufrufen!
Drüsenzellen der
Samenblase (Ratte)
idem Detail apikales Cytoplasma
der Drüsenzellen (Ratte)
glatte Muskulatur
der Samenblase (Ratte)
Die Bläschendrüsen (Terminologia histologica: Glandulae vesiculosae; englisch: seminal glands) liegen dorsal der Prostata an. Sie bilden ein basisches Sekret, welches für die Aktivierung der Spermien und deren Ernährung wichtig ist. Da sich im Lumen dieser Drüse im Normalfall nie Spermien finden ist die etablierte Bezeichnung Samenblase irreführend und sollte nicht verwendet werden. Die Drüsen bilden ein seröses Sekret sind ekkrin und weisen unter den hochprismatischen Epithelzellen ohne besondere Oberflächendifferenzierung einige glatten Muskelzellen auf. Diese kontrahieren sich bei sexueller Erregung und der Ejakulation, wodurch Sekret aus den Lumina der Drüse ausgepreßt wird.

--> Samenleiter, Hoden, Vorsteherdrüse, Drüsen, Spermien
--> Elektronenmikroskopischer Atlas Gesamtübersicht
--> Homepage des Workshops


Aufnahmen, Seite & Copyright H. Jastrow.