Nutzungs-
bedingungen
Vokabular der mikroskopischen Anatomie
Vocabulary of microscopic anatomy
Dr. med. H. Jastrow
Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine
Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !
Any liability for any errors or incompleteness is rejected!

Conditions
of use
O
Oocytus

Abbildungen - images
Eizelle weibliche Keimzelle; entwickelt sich aus diploiden Urkeimzellen (Oogonien) im Ovar durch Oogenese und Follikelreifung zur befruchtungsfähigen Gamete mit einfachem (haploiden) Chromosomensatz (23 Chromosomen). Die nach der Ovulation vom Eileiter aufgenommene Eizelle ist von einer Membran (Zona pellucida) und einer Schicht aus Granulosaluteinzellen, der Corona radiata umgeben. Die Eizelle ist die größte menschliche Zelle überhaupt und hat einen Durchmesser von 130 - 150 µm. Im Durchschnitt reifen im Leben einer Frau nur etwa 500 Eizellen vollständig heran, denn ein Großteil geht während der Entwicklung zum sprungreifen Follikel zugrunde.
--> weitere Abbildungen
Ovum; the female reproductive cell. It develops from an oogonium that undergoes a process of maturation, during which primary and secondary oocytes are produced, finally giving rise to the mature ovum. During this process, the number of chromosomes is reduced from 46 to 23. When a follicle disrupts the ovum is released with the granulosalutein cells (Corona radiata) and the membrane (Zona pellucida) surrounding it. It is transported through the fallopian tube to the uterus. The ovum is the largest human cell with a diameter of 130 - 150 µm. On an average, only 500 ovi can be fertilized since the majority gets atrophic before reaching the final stage.
--> further images
Osteoblastocytus

Abbildungen - images
Osteoblast; knochenbildende Zelle, geht aus Mesenchymzellen hervor. Sie bilden die unverkalkte Interzellularsubstanz des Knochens, in die sie sich allmählich selbst einmaueren. Sobald sich die Zellen eingemauert haben, werden sie weniger stoffwechselaktiv und dann als Osteocyten bezeichnet. Osteoblasten werden durch das in den C-Zellen der Schilddrüse gebildete Hormon Calzitonin und Vitamin D3 stimuliert, was zu vermehrtem Kalziumeinbau in den Knochen und damit zur Senkung des Blutkalziumspiegels führt. Das in der Nebenschilddrüse synthetisierte Parathormon hemmt sie.
--> weitere Abbildungen
Osteoblast; a cell of mesodermal origin responsible for bone formation. Osteoblasts secret the intercellular substane of bone into which they immure themselves. With increase of bone substance and calcification the cells reduce their activity and become osteocytes. Osteoblasts are stimulated by the hormone calcitonin (deriving fron the C-cells of the thyroid gland) and vitamin D3 resulting in an increased calcification of the bone matrix and a decrease of the blood calcium level. The parathormone of the parathyroid glands inhibits activity of osteoblasts.
--> further images
Osteoclastocytus Osteoklast; riesige (ca. 100 µm im Durchmesser große) vielkernige Zelle, die aus vielen miteinander verschmelzenden Monocyten hervorgeht, die aus Kapillaren stammen. Sie liegen in den von ihnen gebildeten "Fraßlöchern", den Howshipschen-Lakunen. Ihre Aufgabe besteht darin dem Knochen beim Wachsen in die richtige Form zu fressen, sei es beim Neuwachstum oder bei der Reperatur eines Bruches. Die Zellen werden durch Parathormon stimuliert und durch Vitamin D3 und das Hormon Calzitonin gehemmt. Da sie für den Abbau des als Kalziumspeicher dienenden Knochens verantwortlich sind, spielen sie eine wichtige Rolle in der Erhöhung des Blutkalziumspiegels. Osteoclast; a giant (about 100 µm in diameter) multinuclear cell originating from fusion of several monocytes that evade nearby capillaries. Osteoclasts are found in pits (Howship`s lacunae) on the surface of the bone. It resorbs excess bone tissue in the process of remodeling of growing bones, or damaged bone during repair of fractures. Osteoclasts are stimulated by parathormone and inhibited by calcitonin and vitamin D3. Their activity increases the blood calcium level since they serve in destruction of bone the most important calcium storage of the body.
Osteocytus

Abbildungen - images
Osteozyt; aus den Osteoblasten hervorgegangene nur noch wenig stoffwechselaktive Knochenzellen, die in kleinen Lakunen liegen. Sie strecken ihre Protoplasmafortsätze weit in den Knochen hinein und stehen über diese sehr dünnen unbeweglichen Fortsätze miteinander in Verbindung. Die die Knochensubstanz durchziehenden Pseudopodien ernähren die Zellen. Letztere ordnen sich in typisch rundlicher Weise um die Kapillaren des Knochens (Haverssche Kanäle) an und bilden dessen funktionelle Grundeinheit, das Osteon.
--> weitere Abbildungen
Osteocyte; a mesodermal bone-forming cell that has become entrapped within the bone matrix. It lies within a lacuna. Immobile cell processes extend outward through canaliculi for communication to other osteocytes and reach the capillary of bone tissue located in the canal of Havers. Thus bone is a living tissue. The circular apposition of bone lamellae around a canal of Havers is the functional unit of the bone called osteon.
--> further images
--> anderen Buchstaben wählen - choose another letter
--> Elektronenmikroskopischer Atlas - electron microscopic atlas
--> Workshop Homepage (Deutsch - English)

Copyright H. Jastrow