Nutzungs-
bedingungen
Vokabular der mikroskopischen Anatomie
Vocabulary of microscopic anatomy
Dr. med. H. Jastrow
Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine
Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !
Any liability for any errors or incompleteness is rejected!

Conditions
of use
P
Pars p chromosomae p-Abschnitt eines Chromosoms, Bezeichnung für den kürzeren Arm eines Chromosoms p-region of a chromosome; the shorter arm of a chromosome is labelled with p
Plasmalemma
(= Membrana cellularis)
Abbildungen - images
Plasmalemm = Zellmembran; äußere Grenzmembran einer Zelle; sie besteht aus einer Phospholipiddoppelschicht mit eingelagerten Proteinen, die an ihrer Oberfläche Glykoproteine (Glykokalyx) tragen.
--> weitere Informationen und Abbildungen
cell membrane; the membrane that forms the outer boundary of a cell; consists of a phospholipid double layer and cholesterol with integrated or/ and attached proteins. Some of them bind to glykoproteins on the outer surface, the glycocalyx.
--> further images and information
Perichondrium Perichondrium; die der Regeneration und Ernährung dienende kollagenfaserhaltige aus straffen paralellfaserigem Bindegewebe bestehende Knorpelhaut. Aufgebaut aus einem inneren direkt an der Knorpeloberfläche gelegenen Stratum cellulare (Kambiumschicht), welches zellreich und für die Regeneration wichtig ist und einem äußeren faserreichen Stratum fibrosum. Perichondrium ist reich an Blutgefäßen und Nervenfasern; es fehlt am Gelenkknorpel, deshalb kann dieser nicht neu gebildet werden.  Perichondrium; the "skin" of cartilage that serves for regeneration and nutrition of adjacent cartilage. It is formed of tight parallel-fibred connective tissue rich in collagen fibres. The inner layer (Stratum cellulare) is rich in cells and most important for regeneration. The outer layer (Stratum fibrosum) is very rich in collagen fibres. The perichondrium has many blood vessels and nerve fibres. It is lacking on the cartilage of joints therfore no regeneration is possible here.
Pericytus
Perizyt; relativ undifferenzierte Bindegewebszelle, die die von Endothelzellen begrenzten Blutkapillaren und Venolen mit mehreren schlanken Fortsätzen umgreifen. Diese Pseudopodien können sich kontrahieren und damit den Blutfluß reduzieren. In der Gefäßentwicklung (Angiogenese) können Perizyten sich zu glatten Muskelzellen weiterentwickeln. Der Zellkern des Perizyten ist unten im Bild zu sehen. Pericyte; an undifferentiated connective tissue cell that develops small flat processes around blood capillaries or venoles that are bordered by endothelial cells. These processes are contractile pseudopods reducing blood flow when contracted. During formation of vessels (angiogenesis) pericytes may further develop to smooth mucle cells. The nucleus of the pericyte is located at the bottom of the image.
Perimysium Perimysium = Muskelhaut; derbe kollageneBindegewebshülle (straffes paralellfaseriges Bindegewebe), das Skelettmuskelfasern zu Bündeln und Muskeln zusammenfaßt. Perimysium; a dense tight connective tissue sheath with parallel oriented collagen fibres that envelopes each primary bundle of skeletal muscle fibres.
Perineurium Perineurium; straffes kollagenfaseriges Bindegewebe, das im mehrbündeligen Nerv die einzelnen Faserbündel zusammenfaßt, also die äußerste Bindegewebshülle des Nerven darstellt. Perineurium; a tight connective tissue sheath rich in collagen fibres investing a fasciculus or bundle of nerve fibres. The perineurium is the outermost border of a nerve.
Periosteum Periost = Knochenhaut; die den Knochen umhüllende, gefäß- und nervenreiche, Bindegewebssschicht mit tiefer zellreicher Kambiumschicht (Stratum cellulare, dient der Knochenbildung und -regeneration) und faserreicher Außenschicht (Stratum fibrosum). Periosteum; the fibrous membrane that forms the investing covering of bones exept at their articular surfaces; consists of a dense external layer (Stratum fibrosum with collagen fibres) and an inner layer of connective tissue cells (Stratum cellulare) that function as osteoblasts when the bone is injured. Periosteum contains numerous blood vessels and nerve fibres.
Peritendineum Peritendineum; das eine Sehne umhüllende lockere kollagenfaserhaltige Bindegewebe. Das Peritendineum bildet in Sehnenscheiden das innere, der Sehne anliegende Blatt. Peritendineum; a sheath of fibrous connective tissue with many collagen fibres investing a fiber bundle of a tendon. In the sheath of a tendon the peritendineum forms the inner part adjacent to the tendon proper.
Peroxisoma

Abbildungen - images
Peroxisom = Microbody; Peroxidasen, Katalase und Urikase enthaltende Zellorganelle.
--> weitere Informationen und Abbildungen
Peroxisome = microbody; cell organelle containing peroxidase, catalase and uricase
--> further information and images
Phagocytosis
Phagocytose; Aufnahme lichtmikroskopisch noch erkennbarer Partikel (> 1µm, z.B. Bakterien, Ruß) durch Ausbildung von Pseudopodien. Umschließung des Fremdkörpers und Aufnahme desselben in eine Zelle unter Bildung eines Phagosoms.
--> weitere Informationen und Abbildungen
Phagocytosis; incorporation of extracellular particles into a cell that are still visible with a light-microscope (> 1 µm, e.g. bacteries, dust, soot) by formation of pseudopods. The incorporated particles are called phagosoms.
Phagolysosoma

Abbildungen - images
Phagolysosom; durch Verschmelzung eines primären Lysosoms mit einem Phagosom entstandenes sekundäres Lysosom = Heterolysosom bei der Phagozytose. Hier findet intrazelluläre Verdauung statt.
--> weitere Informationen und Abbildungen
Phagolysosome; The secondary- or heterolysosome formed when a phagosome fuses with a primary lysosome. Intracellular digestion takes place in this membrane bordered cell compartment.
--> further images and information
Phagosoma Phagosom; von der Membran ehemaliger Pseudopodien umgebener, bei der Phagocytose in die Zelle aufgenommener Partikel, der lichtmikroskopisch erkennbar ist (Durchmesser > 1µm). Ein Phagosom verschmilzt mit primären Lysosomen schnell zu einem Phagolysosom. Phagosome; particle, > 1µm in diameter and thus visible in the light microscope which is incorporated into the cell and bordered by the membrane of former pseudopods. The phagosome quickly fuses with primary lysosomes to form a phagolysosome.
Plasmalemma
Zellmembran; Bioeinheitsmembran, die eine Zelle umschließt
--> weitere Informationen und Abbildungen
cell membrane; unit membrane that borders a cell
--> further images and information
Plasmocytus
Plasmazelle; Antikörper (= Immunglobuline) produzierende freie Bindegewebszelle mit ovalem bis rundlichen Kern ohne Sekretvesikel, da die Antikörperproteine, die im reichlich vorhandenen RER gebildet werden, direkt durch die Zellmembran ausgeschleust werden können. Aufgrund des des hohen RER Gehaltes erscheint das Cytoplasma bei lichtmikrokopischer Färbung stark basophil. Typischerweise findet sich im Zellkern, an die Kernmembran angelagert viel Heterochromatin, welches weit in das Kerninnere hereinreicht. Dazwischen sind helle Euchromatinbereiche, die von der Mitte her bis an die Kernporen heranreichen zu erkennen. Der meist in der Mitte des Kern liegende Nucleolus und die eben geschilderte Chromatinanordnung haben den Begriff Radspeichenkern bei Plasmazellen etabliert. Plasmazellen stellen die reifste Differenzierungsform der B-Lymphocyten dar. Jede Plasmazelle ist für die Produktion nur eines spezifischen Immunglobulins verantwortlich für welches sie als B-Vorläuferzelle geprägt wurde.
--> weitere Informationen und Abbildungen
plasma cell; antibody (immunglobuline) producing free cell that migrates through the connective tissue. It has a round or oval nucleus but no secretory vesicles since the synthetised antibodies are small proteins that do not need exocytosis for secretion. Plasma cells have great amounts of partly dilated RER, thus they stain basophilic. Usually the heterochromatin of the nucleus is attached to the nuclear membrane reaching towards its centre. In between the heterochromatin areas there are less electron dense euchromatin areas that extend from the cell centre towads nuclear pores. With the mostly central nucleolus the weel-spoke form of the nucleus is visible. Plasma cells are the most differentiated form of B-lymphocytes. Each plasma cell is responsible for production of only one specific immunglobuline for which it was adapted when it was still a precursor B-lymphocyte.
--> further images and information
Podocytus

Abbildungen - images
Podozyt; Epithelzelle der Niere, die das innere Blatt der Bowmann'schen Kapsel bildet. Podozyten dichten mit ihren vielen Pseudopodien die äußere Oberfläche der Kapillarschlingen der Nierenglomeruli ab und sind an der Bildung der Filtrationsbarriere auch durch Bildung von Stoffen für die Basalmembran beteiligt. Podocyte; epithelial cell of the inner sheath of Bowman's capsule in the kidneys. With numerous footplates podocytes cover the outer surface of the capillaries of the renal glomerula. They contribute to synthesis of the basal lamina and with their pseudopod-like processes take themselves part in the renal filtration barrier.
Polyribosoma

Abbildungen - images
Polyribosom; Aggregat aus mehreren Ribosomen, zusammengehalten durch messengerRNA; aktiver Komplex wo im Cytoplasma die Proteinbiosynthese (Aufbau von Eiweißstoffen) in Form der Translation (Umsetzung der gentischen Informationen in Aminosäresequenzen) stattfindet.
--> weitere Informationen und Abbildungen
Polyribosome; a cluster or group of ribosomes. They are the site of attachment for messenger RNA in the cytoplasm. Here the translation of genetic information into determined sequences of amino acids, i.e. the synthesis of specific proteins takes place.
--> further information and images
Porus nuclearis

Abbildungen - images
Kernpore; in der Kernmembran gelegene, elektronenoptisch erkennbare Unterbrechung der Kernwand; über die mit einem dünnen Häutchen verschlossenen Kernporen steht das Karyoplasma mit dem Cytoplasma in Verbindung.
--> weitere Informationen und Abbildungen
nuclear pore; a pore in the nuclear membrane, which is covered by a small diaphragm regulating communication between karyoplasm and cytoplasm.
--> further images and information
Proteinum transmembranosum Transmembranprotein: ein größerer Eiweißstoff, der durch eine Membran, in der Regel die aus einer Lipidmoleküldoppelschicht bestehende Bioeinheitsmembran, z.B. die Zellmembran, in ganzer Länge hindurchreicht, also sowohl die Außen als auch die Innenseite der Membran erreicht. Porenproteine sind eine Sondergruppe der Transmembranproteine, die Ionen oder bestimmte andere Moleküle spezifisch durch ihr röhrenförmiges Inneres und damit auch durch die Membran von Außen nach Innen oder umgekehrt transportieren. transmembrane protein; a larger protein that extends from the inner to the outer surface of a unit membrane, usually a cell membrane. Pore proteins are a special class of transmembrane proteins that carry ions or specific molecules through their tubular interior inside out or vice versa.
--> anderen Buchstaben wählen - choose another letter
--> Elektronenmikroskopischer Atlas - electron microscopic atlas
--> Workshop Homepage (Deutsch - English)

Copyright H. Jastrow