Abkürzungsliste
Vokabular
mikros-
kopische
Anatomie
Fachtermini
Deutsch
+ Englisch
erklärt

Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !

of this page

Editor:
Dr. med.
H. Jastrow


Nutzungs-
bedingungen
Miniaturbildübersicht Telolysosom = Residualkörperchen (Telolysosoma = Corpusculum residuale):
Bereits bezeichnete Abbildungen lassen sich durch Anklicken des Textes aufrufen!
Telolysosom
einer Nervenzelle (Ratte)
idem Übersicht Hetero- und Telolyso-
somen (Nervenzelle, Ratte)
Ganglienzelle mit
Lipofuszin (Ratte)
Telolysosom
mit Lipofuszin (Ratte)
mehrere Telolysoso-
men mit Lipofuszin (Ratte)
Telolysosomen (Terminologia histologica: Telolysosomae; englisch: telolysosomes) werden auch als Residualkörperchen (Terminologia histologica: Corpuscula residualia; englisch: residual bodies) oder Lipofuscin Vesikel bezeichnet. Früher wurden sie auch tertiäre Lysosomen genannt. Sie entstehen aus abgebauten Heterolysosomen und enthalten keinerlei verwertbare Stoffe mehr. Daher der Begriff Residualkörperchen. Der von der Lichtmikroskopie her etablierte Begriff Lipofuszingranula ist elektronenmikroskopisch falsch, da es sich hier um keine Granula, sondern um Vesikel handelt, denn die Organellen sind im Gegensatz zu elektronenmikroskopischen Granula von einer Membran umgeben.  Sie werden von einer Doppelmembran begrenzt und haben im Anschnitt mittlere Durchmesser von 0,2 bis 0,6 µm und sind damit im Durchschnitt wesentlich kleiner als Heterolysosomen. Typischerweise finden sich in den sehr elektronendichten Telolysosomen hellere Areale, die auf die fettige Komponente des Lipofuszins (eines Alterspigments) zurückgehen. Residualkörper können zur Zellmembran wandern, mit dieser verschmelzen und so ihren Inhalt in den Extrazelluarraum entleeren. Dies geschieht vermutlich in den meisten Zellen so schnell, so daß sie im allgemeinen nur sehr selten anzutreffen sind. Öfter findet man sie in Makrophagen und am häufigsten in Nervenzellen, die mehr Lipofuszin bilden als sie abgeben können. So bleiben sie insbesondere in älteren Nervenzellen als Restkörper (residual bodies) in größerer Zahl in der Zelle sichtbar.

--> (primäre) Lysosomen - Heterolysosomen, Cytoplasma, Makrophagen
--> Elektronenmikroskopischer Atlas Gesamtübersicht
--> Homepage des Workshops


Seite, Aufnahmen & Copyright H. Jastrow.