Fakten und Zeitangaben zur
menschlichen Entwicklung
Ein Internet Lehrangebot von Dr. med. H. Jastrow
Copyright H. Jastrow
Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine
Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !

Nutzungs-
bedingungen
 
Übersicht der Entwicklung
 
4. und 6. K iemenbogen = 4. und 6. Branchialbogen
Die Anlagen der am 28. Tag gebildeten 4. und 6. Kiemenbogenpaare verschmelzen so früh miteinander, daß sie nicht voneinander trennbar sind. Aus ihren gemeinsamen ventralen Abschnitten bilden sich die Kehlkopfknorpel: 1 Schildknorpel (Cartilago thyroidea), 1 Ringknorpel (Cartilago cricoidea), 2 Stellknorpel (Cartilago arythaenoidea), 2 Cartilagines corniculatae und 2 Cartilagines cuneiformes. Aus den Mesenchymanteilen entwickeln sich die Muskeln des Schlundes (Pharynx), der oberen Speiseröhre (Oesophagus) und des Kehlkopfes (Larynx). Der Kehlkopfdeckel (Epiglottis) entsteht aus dem hypobranchialen Wulst, der von den medialen Teilen der beiden Kiemenbögen gemeinsam am Boden des primitiven Schlundes gebildet wird. Der gemeinsame Leitnerv des 4. und 6. Kiemenbogens ist der Nervus vagus (X. Hirnnerv), wobei der obere Ast (Nervus laryngeus superior) dem 4. und der untere Ast (Nervus laryngeus inferior = Nervus laryngeus recurrens) dem 6. Kiemenbogen zugeordnet werden kann.


--> allgemeine Informationen zu den Kiemenbögen
--> 1. Kiemenbogen, 2. Kiemenbogen, 3. Kiemenbogen, 5. Kiemenbogen
--> Homepage des Workshops