Fakten und Zeitangaben zur
menschlichen Entwicklung
Ein Internet Lehrangebot von Dr. med. H. Jastrow
Copyright H. Jastrow
Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine
Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !

Nutzungs-
bedingungen
vorangehender Tag
Übersicht der Entwicklung
nächster Tag
Beginn der Fetalperiode
9. Woche = Tag 57 63, Scheitel-Steiß Länge des Feten: 32 - 50 mm, Fußlänge: 7 mm, Gewicht ca. 8 g
Tag 57 (2. Monat, 9. Woche), Scheitel-Steiß Länge: ca. 32 mm
In vorderen Bereich des Gaumens (Palatum) verschmelzen primärer Gaumen (Palatum primum) und die vordersten Anteile des seitlichen (lateralen) Gaumenfortsatzes welcher schon ab etwa dem 36. Tag innen am Oberkieferfortsatz ausgebildet wurde. Von oben her verschmilzt von dieser Stelle zur Mitte hin (medial) die Nasenscheidewand (Septum nasi), welche aus den verschmolzenen medialen Nasenfortsätzen gebildet wurde. Der Schluß des so gebildeten sekundären Gaumens (Palatum secundum / definitivum) erfolgt von vorne nach hinten kontinuierlich weiter.
Sowohl die Anlagen der Hoden (Testes) als auch die der Eierstöcke (Ovaria) werden allmählich immer weiter nach unten und vorne (ventral) verlagert.
Die Knorpelzentren in den Wirbelbögen (Arcus vertebrae) vereinigen sich miteinander und mit denen der Wirbelkörper (Corpus vertebrae). Die Querfortsätze der Wirbel (Processi transversi) und die Dornfortsätze (Processi spinosi) entstehen durch Auswachsen von Knorpelgewebe aus den Zentren ins mesenchymale Wirbelblastem.


--> allgemeine Informationen zu den Kiemenbögen, Schlundtaschen, Derivaten der Urogenitalien
--> Homepage des Workshops
* Stadieneinteilung nach Carnegie