Fakten und Zeitangaben zur
menschlichen Entwicklung
Ein Internet Lehrangebot von Dr. med. H. Jastrow
Copyright H. Jastrow
Alle publizierten Inhalte wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine
Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen !

Nutzungs-
bedingungen
vorangehende Woche
Übersicht der Entwicklung
nächste Woche
21. Woche (5. Monat, Fetalperiode) = Tag 141 147, Gewicht ca. 480 g
Es kommt jetzt zu einem starken Wachstum mit deutlicher Größenzunahme des Gehirns (Cerebrum = Encephalon). Blinzeln wird häufiger. Augenbrauen und Kopfhaar werden dichter. Die Kraft der Hände nimmt zu und die Feinmotorik von Bewegungen wird detaillierter. Die Verknöcherung (Ossifikation) des Skeletts schreitet fort.
Aus Ansammlungen von lymphatischem Gewebe um die zum oberen Rachen (Epipharynx) gelegenen Öffnungen der Ohrtrompete (Tuba auditiva) differenzieren sich allmählich die Mandeln der Ohrtrompeten (Tonsillae tubariae). Ebenso bildet sich die Rachenmandel (Tonsilla pharyngea) im oberen / nasalen Bereich des Rachens (Epipharynx). Auch die Zungenmandeln (Tonsillae linguales) bilden sich aus: um in die Tiefe eingestülpte Gänge (Krypten) im Zungengrundbereich differenziert sich umgebendes Mesenchymgewebe zu lymphatischem Gewebe.
In Bereich des Innenohrs ist jetzt auch die Anlage des eigentlichen Hörorgans, des Cortischen Organs abgeschlossen, wodurch der Fetus nun Geräusche der Leibeshöhle wahrnehmen kann. Das gesamte Innenohr ist in eine aus Knorpel hervorgegangene knöcherne Kapsel eingeschlossen, die zum Felsenbein gehört (Pars petrosa ossis temporalis).


--> allgemeine Informationen zu den Derivaten der Urogenitalien
--> Homepage des Workshops