Vokabular

makroskopische
Anatomie

Nutzungs-
bedingungen
Die menschlichen Muskeln in Tabellen
Übersichtliche Lernhilfen für Präparierkurs und Physikum
Editor & Copyright Dr. med. H. Jastrow
Alle Angaben wurden eingehend geprüft, dennoch wird keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernommen! Falls Ihnen ein Fehler auffallen sollte, bitte ich um eine E-mail.
Published content was thoroughly checked, however any liability for eventual errors or incompleteness is rejected. If you should discover any mistake send an E-mail, please.

Conditions
of use
Vocabulary of

gross
anatomy
TEIL C: Bauch - Abdomen
Tabelle 2 Innere Bauchmuskeln
Muskelgruppe Muskel Innervation Ursprung Ansatz Funktion Illustration Bemerkung
Lendenmuskeln M. quadratus lumborum Rami anteriores nervorum thoracici 12 (Th 12) et lumbalium 1 2 (L1-2) Crista iliaca, Labium internum Costa 12, Processus costarii der LWK 1 - 4 Senkung der 12. Rippe,
Verspannung der hinteren Bauchwand, seitliches Neigen der Wirbelsäule
visible Human
Schnitt 1720
 
 
Zwerchfell
(= Diaphragma thoracoabdominale;
= Phren)
Pars lumbalis Nervus phrenicus aus dem Plexus cervicalis (C3 - C5; hauptsächlich C4) Ligamentum arcuatum medianum (um den Hiatus aorticus)
à Crus dextrum:
BWK12 LWK4
àCrus sinistrum:
BWK12 LWK3
Ligamentum arcuatum 
mediale (Psoasarkade) 
à Crus laterale:
LWK 2 und Processus transversus des LWK 1
Ligamentum arcuatum laterale (Quadratusarkade)
Proc. transversus des LWK 1 und Innenfläche des Rippenbogens
Centrum tendineum
diaphragmatis
Wichtigster Atemmuskel
(à Inspiration),
Mitwirkung bei der Bauchpresse.
Trennung von Brust- und Bauchhöhle.
Durch das Zwerchfell treten
Aorta (mit Vasa vasorum) und Ductus thoracicus,
Oesophagus mit den 2 Trunci vagales,
die Nervi splanchnici thoracici, der Truncus sympathicus sowie die Venae azygos et hemiazygos,
die Arteriae et Venae thoracicae internae und
die Rami phrenicoabdominales der Nervi phrenici
visible Human
Schnitt 1465, 1485, 1552
Durch eine Schlinge des Crus mediale dextrum partis lumbalis diaphragmatis wird über dem Hiatus aorticus (der auch den Ductus thoracicus durchläßt) der Hiatus oesophageus gebildet. Mit dem Oesophagus treten die abdominellen Vagusfasern durch das Zwerchfell. Die Durchtrittsöffnung für die untere Hohlvene (Foramen venae cavae) befindet sich im hinteren Centrum tendineum.
Hernien:
  • Durch den Hiatus oesophageus in die Brusthöhle (häufig)
  • Zwischen Pars lumbalis und costalis (Bochdalek-Dreieck, selten).
  • Zwischen Pars costalis und sternalis (Larrey-Spalte, sehr selten).
  • Pars costalis Costae 7-12, Innenfläche
    Pars sternalis Processus xiphoideus, Innenfläche
    --> Übersicht Muskulatur
    Elektronenmikroskopische Abbildungen der Muskulatur
    Herzlichen Dank Herrn R. Böhmer für seine Mitarbeit - R. Böhmer is acknowleged for his assistance. Copyright H. Jastrow