ROSE: Research on Societies in Europe

ROSE ist eine neu eingerichtete Arbeitsgruppe deutscher EU-Referentinnen und Referenten. Unsere wichtigsten Ziele sind die Mitgestaltung bei der Debatte um die Ausgestaltung des nächsten EU Rahmenprogramms für Forschung und Innovation FP9 und die nachhaltige Stärkung der Rolle gesellschaftsbezogener Forschungen in nationalen Förderlandschaften und im Europäischen Forschungsraum. Wir verstehen diese Wissenschaftsfelder als Eckpfeiler einer zukünftigen Blüte Europas.

 

Gründungsmitglieder von  ROSE:

  • Nicole Birkle, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Geny Piotti, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
  • Ursula Schlichter, Universität Mannheim
  • Christian Veldman, Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Kristina Wege, Goethe Universität, Frankfurt am Main
  • Katharina Berghöfer, Universität Hamburg

 

ROSE: Recommendation on the creation of FP9
unterstützt durch den Bundesarbeitskreis der EU-Referenten/innen (BAK)

Möchten Sie unsere Empfehlung und weitere Aktivitäten unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns entweder über  oder tragen Sie sich über folgendes Formular in unsere Support-Liste ein!

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Initiativen zur Stärkung der Rolle der Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie allgemeins gesellschaftsbezogener Forschung im nächsten Rahmenprogramm der Europäischen Uniion