Nachwuchsforschergruppen

An der Johannes Gutenberg-Universität erhalten Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen vielfältige Arten von Unterstützung durch verschiedene Instuitutionen:
DFG Emmy Noether Gruppen ...
ERC Starting Grants ...
Nachwuchsförderung durch die Carl Zeiss-Stiftung ...

Emmy Noether Gruppen (DFG)

Zahlreiche junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler leiten zurzeit im Rahmen des Emmy Noether Programms eigene Nachwuchsgruppen und erwerben sich so – neben früher wissenschaftlicher Selbständigkeit – die Befähigung zur Hochschullehrerin und zum Hochschullehrer.

Weitere DFG-geförderte Forschungsprojekte an der JGU Mainz finden Sie hier.

 

ERC Starting Grants

Ziel eines ERC Starting Grants ist der Aufbau oder die Konsolidierung eines unabhängigen exzellenten Forschungsteams. Dies kann sowohl Nachwuchs- als auch etablierten Wissenschaftlern  und Wissenschaftlerinnen zu Gute kommen.

Weitere von der EU geförderte Forschungsprojekte an der JGU Mainz finden Sie hier.

Carl-Zeiss-Stiftung: Nachwuchsförderung

Folgende Juniorprofessuren werden durch die Carl Zeiss-Stiftung gefördert:

  • Jun. Prof. Marialore Sulpizi: Computersimulation in den Materialwissenschaften (2010-2014)
  • Jun. Prof. Ute A. Hellmich: Membranbiochemie

Zudem wurden zahlreiche Stipendien an Promovierende und Postdocs vergeben.

Weitere von Stiftungen geförderte Forschungsprojekte an der JGU Mainz finden Sie hier.