Übersicht der Artikel in der Kategorie Veranstaltungen

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 2 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | mit Archiv
Veranstaltungen 11 Artikel
BMLE: Innovationstage der BLE Fristablauf: 16.10.2014
Die Innovationstage der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) finden statt am 15. und 16. Oktober 2014 in Bonn. Vorrangig werden innovative Projekte präsentiert, die durch das Programm der Innovationsförderung des BMEL gefördert und vom Projektträger der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung begleitet werden. Mit den Innovationstagen 2014 wird eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen den Akteuren aus Forschung, Wirtschaft und Industrie geboten.
http://www.ble.de/DE/03_Forschungsfoerderung/01_Innovationen/04_Innovationstage/2014/Innovationstage2014_node.html

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Die Stabsstelle Forschung und Technologietransfer stellt sich im Fachbereich 08 vor Fristablauf: 05.11.2014
Diese Veranstaltung dient der Information aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des FB 08. Doe Stabsstelle Forschung und Technologietransfer stellt sich vor und beschreibt, wie zu den Themen Forschungsförderung und Drittmitteleinwerbung sowie Technologietransfer in die Wirtschaft Unterstützung gegeben werden kann. Dauer: 14.00 - 16.00
http://www.uni-mainz.de/forschung/1063_DEU_HTML.php

Weitere Kategorien: Allgemeines - Transfer - Nachwuchsförderung - BMBF + andere Bundesministerien - EU - DFG - Andere Förderinstitutionen - Volkswagen-Stiftung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Abrechnung von EU-Projekten im 7. Forschungsrahmenprogramm Fristablauf: 04.12.2014
Zielgruppe: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die mit der Abwicklung und Abrechnung von EU-Projekten betraut sind Dauer: 3 Stunden Termin: 04.12.2014 09:00 - 12:00 Zum 1.1.2014 startete zwar das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, aber etliche FP7-Projekte werden in den kommenden Jahren noch abgewickelt. In diesem Kurs werden Sie mit den Grundzügen der Verwaltung und Abrechnung von EU-Projekten vertraut gemacht und lernen die elektronischen Management-Tools der EU kennen. Mit diesem Wissen können Sie erforderliche Verwendungsnachweise kompetent erstellen, Finanzierungslücken umgehen und eine reibungslose Projektabwicklung ermöglichen. Diese Veranstaltung kann im Rahmen des Zertifikats "Professionelles Management im Hochschulsekretariat" Kompetenzbereich 5, anerkannt werden.
http://www.uni-mainz.de/forschung/1063_DEU_HTML.php http://www.verwaltung.uni-mainz.de/kursus/index.php?sem=3-20140258

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Sprachen lehren Fristablauf: 15.12.2014
DGFF-Kongress vom 1. bis 3. Oktober 2015 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg Die Erforschung und Entwicklung des Lehrens ist ein fundamentales Anliegen der Fremd- und Zweitsprachendidaktik. Guter Unterricht ist und bleibt eine Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Wie genau dieser aussieht, ist eine immer neu zu beantwortende Frage. Lehrerinnen und Lehrer handeln in den unterschiedlichsten Kontexten, sei es im schulischen oder außerschulischen Bereich, sei es bei der Vermittlung von Fremd- oder von Zweitsprachen.
http://www.dgff.de/de/veranstaltungen.html

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
11. Arbeitstagung der DGFF für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Fremdsprachenforschung Fristablauf: 03.02.2015
Die 11. Nachwuchstagung der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) findet am 24. und 25. Februar 2015 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Die Nachwuchstagung der DGFF bietet allen Interessierten im Bereich der fremdsprachendidaktischen Forschung ein Forum, das eigene Projekt in themenbezogenen Sektionen vorzustellen, eine klare Forschungsfrage zu finden, die Herausforderungen des Promovierens zu diskutieren und sich untereinander zu vernetzen. Alle Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sind eingeladen, sich mit einem Abstract für einen Vortrag zu ihrem aktuellen Forschungsvorhaben zu bewerben.
http://www.uni-muenster.de/Anglistik/Research/Tefl/dgff/

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Entwicklung einer wiss. Karriere durch Forschungsförderung und Drittmittelakquise Fristablauf: 19.02.2015
Dieser eintägige Kompakt-Workshop vermittelt aktuelle Informationen über das deutsche und europäische Wissenschaftssystem sowie auf den individuellen Bedarf abgestimmte Förderinformationen, die insbesondere zur Entwicklung einer wissenschaftlichen Karriere genutzt werden können. Die Veranstaltung ermöglicht Einblicke in die Ziele und Chancen ausgewählter Förderprogramme sowie in Grundlagen der Projektplanung und führt durch einen Perspektivenwechsel in die Sichtweise der Begutachtung ein. 1. Grundlagen des deutschen und europäischen Wissenschaftssystems: Rahmenbedingungen und Akteure der Forschungsförderung 2. Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Karriere: Typologie der Forschungsförderung 09:00 - 16:30
http://www.verwaltung.uni-mainz.de/kursus/index.php?sem=3-20150003

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - BMBF + andere Bundesministerien - EU - DFG - Andere Förderinstitutionen - Volkswagen-Stiftung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Von der Idee zum Projekt Fristablauf: 05.03.2015
Die Grundfinanzierung der Hochschulforschung erfolgt durch die Wissenschaftsministerien der einzelnen Bundesländer. Zusätzlich gibt es Geld für Forschung u.a. von Bundesministerien, forschungsfördernden Institutionen wie z.B. der DFG oder aus der Wirtschaft. Wer Forschung in größerem Stil an deutschen Hochschulen betreiben will, ist auf Mittel von diesen Drittmittelgebern angewiesen. Wie erhält man aber schnell und komfortabel Informationen über diese Drittmittelgeber, deren Programme und Ausschreibungen? Welche Verfahren muss man einhalten, um Geld für die eigenen Forschungsaktivitäten zu erhalten? In dieser Veranstaltung werden -Informationsquellen und Recherchemedien präsentiert, -Programme und Verfahren von Förderern vorgestellt, -Unterschiedliche Bedarfe für Finanzierungen definiert (Projekte, Stipendien, Konferenzen), -Strategien für erfolgreiche Anträge diskutiert -Anträge schreiben praktisch trainiert -Die Präsentation von Ideen und Projekten vorgenommen Es ist nicht unbedingt einfach von einer Idee zu einem finanzierten Projekt zu kommen. Das Geld für Projektförderung liegt aber allzu oft "auf der Straße". Wir zeigen Ihnen Wege, die Mühen des Aufhebens erträglich (und ertragreich) zu machen. Ideen für Anträge sind sehr erwünscht.
http://www.verwaltung.uni-mainz.de/kursus/index.php?sem=3-20150083

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - BMBF + andere Bundesministerien - EU - DFG - Andere Förderinstitutionen - Volkswagen-Stiftung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Recherche von Forschungsförderungsmittel mit ELFI Fristablauf: 11.03.2015
Die Datenbank der "Servicestelle für ELektronische ForschungsförderInformationen" (ELFI), die JGU-Angehörige kostenfrei nutzen können, bietet eine exzellente individuell konfigurierbare Lösung zum suchen von Informationen zu rund 8.000 Förderprogrammen von über 3.600 nationalen und internationalen Förderern. Mit 256 Forschungsgebieten, knapp zwei Dutzend Förderartkategorien und 33 Querschnittsthemen erschließt ELFI die Welt der Forschungsförderung in übersichtlicher Weise. Im Workshop wird die Funktionsweise von ELFI erläutert und es werden exemplarisch unterschiedliche Recherchestrategien vermittelt. Neben grundsätzlichen Informationen über ELFI erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an PC-Arbeitsplätzen Gelegenheit, erste Rechercheerfahrungen zu sammeln. Dabei sollen sie anhand ihrer eigenen Fragestellungen die vielfältigen Funktionen kennen und effizient nutzen lernen.
http://www.verwaltung.uni-mainz.de/kursus/index.php?sem=3-20150063

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Forschungsförderung für den wissenschaftlichen Nachwuchs Fristablauf: 09.06.2015
Sie haben einen wissenschaftlichen Abschluss und eine interessante Forschungsidee? Sie suchen einen Drittmittelgeber und finden sich in der Förderlandschaft nicht zurecht? In der Veranstaltung werden Ihnen verschiedene nationale (DFG, BMBF, Thyssen, Henkel, Volkswagen) und internationale Förderinstitutionen und ihre Programme vorgestellt. Es werden Ihnen Werkzeuge an die Hand gegeben, wie sie selbst eine Vorauswahl treffen können und Sie bekommen Hinweise und Tipps, wie Sie einen erfolgreichen Antrag schreiben. Zielgruppe: wissenschaftlicher Nachwuchs aller Fachbereiche der JGU.
http://www.verwaltung.uni-mainz.de/kursus/index.php?sem=3-20150102

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Abrechnung von EU-Projekten in HORIZON 2020 Fristablauf: 09.07.2015
Diese Veranstaltung kann im Rahmen des Zertifikats "Professionelles Management im Hochschulsekretariat" Kompetenzbereich 5, anerkannt werden. Zum 1.1.2014 startete das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, HORIZON 2020. Damit wurden auch wesentliche Aspekte der EU-Projektabrechnung neu aufgelegt. In diesem Kurs werden Sie mit den Grundzügen der Verwaltung und Abrechnung von EU-Projekten vertraut gemacht und in die Neuerungen von HORIZON 2020 eingeführt. Mit diesem Wissen können Sie erforderliche Verwendungsnachweise kompetent erstellen, Finanzierungslücken umgehen und die elektronische Projektabwicklung bewältigen. Zielgruppe: Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die mit der Abwicklung und Abrechnung von EU-Projekten betraut sind.
http://www.verwaltung.uni-mainz.de/kursus/index.php?sem=3-20150107

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin