Landesexzellenzpreis Studium und Lehre

Für ihr Konzept zur strategischen Ausrichtung der Lehre und Weiterentwicklung der Lehrkompetenz hat die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) im Jahr 2010 den "Exzellenzpreis für Studium und Lehre" des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Im Mittelpunkt dieses Konzepts steht ein umfassender hochschuldidaktischer Ansatz, der zunächst in den Fächern Biologie, Germanistik und Geschichte erprobt und anschließend sukzessive auf alle Fachbereiche der JGU ausgeweitet werden soll. Ziele sind die Weiterentwicklung der Lehrkompetenz mithilfe fachdidaktischer Kurse und die Förderung des disziplinären und interdisziplinären kollegialen Austauschs über Fragen der Lehre.

Das Programm erstreckt sich über zwei Jahre und besteht im Wesentlichen aus folgenden drei Elementen:

  • In Seminaren werden Lehrende getrennt nach Fächern zum einen in hochschuldidaktische Grundlagen eingeführt, zum anderen wird eine fachdidaktische Vertiefung angeboten.
  • Workshops bieten anschließend die Möglichkeit zum vertiefenden Austausch innerhalb der jeweiligen Fachdisziplin und zu Praxisübungen, zum Beispiel zu Präsentationstrainings.
  • Abgerundet wird das Programm durch gegenseitige Veranstaltungsbesuche innerhalb von Lehrendengruppen, die sich aus Lehrenden der beteiligten Fächer zusammensetzen und die hochschuldidaktisch begleitet werden (kollegiales Coaching).