Senatsausschuss für Forschungs- und Nachwuchsförderung

 

Aufgaben

 

  • Entwicklung von Kriterien der inneruniversitären Forschungsförderung
  • Entgegennahme und Diskussion des Berichtes des für Forschung zuständigen Vizepräsidenten über das Vergabeverfahren und die Mittelverteilung im Rahmen der universitätsinternen Forschungsförderung (Stufe I)
  • Erarbeitung von Vorschlägen für den Senat zur Errichtung oder Aufhebung Interdisziplinärer Arbeitskreise
  • Entscheidung über die Vergabe von Stipendien entsprechend den Bestimmungen der Richtlinie für die Vergabe von Stipendien der JGU
  • Wahrnehmung der Aufgaben der hochschuleigenen Vergabekommission gemäß § 16 der Richtlinie über die Vergabe der Stipendien an besonders begabte Promovendinnen und Promovenden in Rheinland-Pfalz
  • Erarbeitung von Kriterien zur Ablauforganisation, Antragsstellung, Antragsfristen für die Vergabe der Stipendien auf Basis der (internen) Richtlinie
  • Erarbeitung von Beschlussvorlagen für den Präsidenten zur Vergabe in Förderprogrammen für Frauen, wie z.B.
    • den Preisen für besonders qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -künstlerinnen
    • den Juniorprofessuren zur Frauenförderung des Landes (insgesamt 4 Stellen)
    • den Post-Doc-Stellen zur Frauenförderung des Landes (insgesamt 2,75 Stellen)
    • Vergabe der Gastprofessur "Frauen- und Geschlechterforschung Rheinland-Pfalz"

      Die Vorschläge werden von der zentralen Gleichstellungsbeauftragten vorgestellt.

 

Entscheidungsbefugnis: teilweise

 

Zusammensetzung

 

Vorsitz
Vizepräsident/-in für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs

Geschäftsführung
Leitung Stabsstelle Forschung und Technologietransfer

Mitglieder

  • 9 Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, davon
    • 4 aus den Fachbereichen 01-03 und 05-07
    • 3 aus den Fachbereichen 08-10
    • 1 aus dem Fachbereich 04
    • 1 aus der Hochschule für Musik Mainz oder der Kunsthochschule Mainz
  • 3 Studierende
  • 3 akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 1 nichtwissenschaftliche Mitarbeiterin oder nichtwissenschaftlicher Mitarbeiter

Beratend (kraft Amtes)
Kanzler/-in
Wissenschaftlicher Vorstand der Universitätsmedizin Mainz
Geschäftsführung des Gutenberg Nachwuchskollegs, sofern Angelegenheiten der Nachwuchsförderung beraten und entschieden werden