Medizinstudenten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gewinnen Medical Excellence Stipendium

Rebekka Murr und Michael Wehrmeister erhalten dreijährige Förderung von insgesamt je €3.000

18.10.2010

Rebekka Murr (25) und Michael Wehrmeister (24) sind zwei der jährlich 15 Stipendiaten des Programms "Medical Excellence" der MLP AG. Die beiden Medizinstudierenden der Johannes-Gutenberg Universität Mainz erhalten damit drei Jahre lang eine Unterstützung von je €500 pro Semester. Sie setzten sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren unter bundesweit rund 300 Bewerbern durch. Dabei war Wehrmeister in der Kategorie Science Excellence erfolgreich, die besondere wissenschaftliche Leistungen auszeichnet. Murr wurde mit dem Sonderstipendium "Hausarzt" ausgezeichnet.

"Es ist großartig, dass wir im Assessment-Center überzeugen konnten und in das Förderprogramm aufgenommen werden", freuen sich die beiden Gewinner. "Dieses Stipendium bedeutet für uns nicht nur eine finanzielle Entlastung, sondern bringt uns durch die angebotenen Veranstaltungen vor allem auch fachlich weiter." Im Rahmen des "Medical Excellence Curriculums" können die Stipendiaten an Vorträgen und Workshops teilnehmen, die sie mit Schlüsselkompetenzen für einen erfolgreichen Berufsstart im Gesundheitswesen ausstatten. Darüber hinaus lädt MLP alle Stipendiaten und Teilnehmer des Assessment-Centers zu regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen des "Medical Excellence"-Netzwerks ein.

"Mit Medical Excellence möchten wir junge und ambitionierte Mediziner fördern und auf die zukünftigen Herausforderungen in dem Beruf vorbereiten", erklärt Achim Rasink, MLP-Berater in Mainz. "Das geschieht gerade auch über die thematische Unterstützung und praktischen Workshops, für die im normalen Lehrplan oftmals zu wenig Zeit bleibt."

Der unabhängige Finanz- und Vermögensberater MLP hat Medical Excellence in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgeschrieben und zeichnet damit nicht nur herausragende wissenschaftliche Arbeit, sondern auch besondere Studienleistungen oder soziales Engagement aus. In diesem Jahr wurden neben den 15 Stipendien zusätzlich drei Sonderstipendien für die Bereiche Gefäßmedizin, Hausärzte und gesellschaftliches Engagement vergeben. Kooperationspartner des Stipendienprogramms ist Springer Medizin mit der Ärzte Zeitung, der einzigen Tageszeitung für Ärzte in Deutschland. Das finale Assessment-Center fand Ende vergangener Woche in der MLP-Zentrale in Wiesloch statt.

Über Medical Excellence

Medical Excellence ist das umfangreichste Stipendienprogramm für Medizinstudierende in Deutschland. Es unterstützt pro Jahr 15 Human- und Zahnmediziner mit jeweils

€500 pro Semester. Die Stipendien laufen bis Studienende, maximal jedoch drei Jahre. Beendet der Stipendiat sein Studium vorher, erhält er die ausstehende Förderung als Einmalzahlung. Alle Finalisten werden zusätzlich in das Medical-Excellence-Netzwerk aufgenommen. Ein sechsköpfiger Beirat, bestehend aus renommierten Akteuren aus dem Gesundheitswesen, unterstützt MLP bei dem Stipendiatenprogramm. Kooperationspartner des Stipendienprogramms ist Springer Medizin mit der Ärzte Zeitung, der einzigen Tageszeitung für Ärzte in Deutschland. Weitere Informationen unter www.medicalexcellence.de.

Über MLP

Der unabhängige Finanz- und Vermögensberater MLP ist seit Jahrzehnten in der Hochschul-und Karriereförderung tätig. Seit der Gründung im Jahr 1971 konzentriert sich MLP mit rund 2.400 hochqualifizierten Beratern auf die Beratung von Akademikern und anderen anspruchsvollen Kunden in der Vorsorge sowie dem Vermögens- und Risikomanagement. In Mainz ist MLP seit 1994 vertreten und verfügt vor Ort über zwei Geschäftsstellen. Derzeit betreuen 15 Berater rund 5.000 Kunden.