Werner Waldorf mit Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Ehrung für herausragendes Engagement als Suchtkrankenhelfer an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

02.04.2014

Für sein außergewöhnliches persönliches Engagement als ehrenamtlicher Suchtkrankenhelfer der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und Suchthelfer des Kreuzbundes erhielt Werner Waldorf, Verwaltungsmitarbeiter der JGU, von Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Prof. Dr. Georg Krausch, gratuliert Werner Waldorf zu dieser Auszeichnung: "Mit seinem herausragenden ehrenamtlichen Engagement in der Suchtprävention und Suchthilfe gibt Werner Waldorf dem Thema der Suchtkrankheiten und der Suchtselbsthilfe eine wichtige Öffentlichkeit. Seine Aktivitäten tragen dazu bei, das Thema zu enttabuisieren und die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme für die Betroffenen zu senken. Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz spielt an unserer Universität eine wesentliche Rolle. So wollen wir unsere Beschäftigten motivieren, souveräner mit ihrer Gesundheit umzugehen, frühzeitig Belastungen zu erkennen und die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden insgesamt zu verbessern. Werner Waldorf gehört zu den wichtigen Akteuren unserer Universität in diesem Bereich, indem er Menschen Möglichkeiten weist, Kontrolle über ihre Gesundheitsbelange auszuüben und Wege aus der Sucht zu finden.“