DIES ACADEMICUS 2019: JGU ehrt herausragenden wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs

Erstmals mit Infotag zur Promotion

27.06.2019

Gestern hat die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) mit dem DIES ACADEMICUS 2019 einen Tag zur besonderen Ehre ihres wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses begangen: Auf einer Feier in der Alten Mensa auf dem Campus der Universität sind ab dem späten Nachmittag 13 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie eine Nachwuchssängerin für ihre herausragenden Abschlussarbeiten und damit für ihre hohe Leistungsfähigkeit und -bereitschaft ausgezeichnet worden. Auch dank des Engagements von Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen standen dafür Preise im Gesamtwert von rund 37.000 Euro zur Verfügung. "Es ist uns sehr wichtig, unserem wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs die bestmögliche Förderung und die gebührende Anerkennung zukommen zu lassen. Ich beglückwünsche alle Preisträgerinnen und Preisträger zu ihrem Erfolg", sagte Prof. Dr. Georg Krausch, der Präsident der JGU. "Zugleich ist der DIES ACADEMICUS auch in diesem Jahr wieder Anlass, allen Förderinnen und Förderern für ihr Engagement zu danken, mit dem sie Spitzenleistungen in der Wissenschaft ermöglichen." Der DIES ACADEMICUS findet jährlich statt. Ausgerichtet wird er vom Gutenberg Nachwuchskolleg (GNK), der zentralen Einrichtung zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses der JGU.

Im Vorfeld der Preisverleihung hat das GNK erstmals einen "Infotag Promotion" veranstaltet, um Masterstudierenden sowie Doktorandinnen und Doktoranden am Anfang ihrer Promotion Informationen und Tipps für einen erfolgreichen Einstieg in diese bedeutende Qualifzierungsphase zu geben. "Unsere jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Künstlerinnen und Künstler schon früh zu unterstützen und damit das Fundament für hervorragende Leistungen und erfolgreiche Karrieren zu legen, sehen wir als eine unserer Kernaufgaben an", sagte Krausch.

Jährlich werden an der JGU circa 650 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler promoviert und 6.000 berufsqualifizierende Abschlüsse verliehen. Arbeiten, die aus der Vielzahl sehr guter Abschlussarbeiten besonders hervorragen, sind auf dem DIES ACADEMICUS 2019 geehrt worden. Die Preise dafür wurden zur Verfügung gestellt von: Boehringer Ingelheim Stiftung, Freunde der Universität Mainz e.V., LBBW Landesbank Baden-Württemberg, Peregrinus-Stiftung, Lions Club Oppenheim mit Bernhardt-Stiftung Nierstein und Deutscher Akademischer Austauschdienst.

Weitere Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler haben für ihre Dissertationen in den jeweiligen Fachbereichen den Preis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erhalten. Zudem hat der Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik eigene Preise für Dissertationen vergeben.

Das GNK ist eines von drei Exzellenzkollegs für Forschung, Lehre und wissenschaftlichen sowie künstlerischen Nachwuchs der JGU. Es entwirft Strategien zur Nachwuchsförderung und berät die Hochschulleitung entsprechend. Außerdem systematisiert es bestehende Fördermaßnahmen, entwickelt neue und informiert darüber. Das Leitungsgremium des GNK setzt sich aus Mitgliedern der JGU aus verschiedenen Fachbereichen und Karrierephasen zusammen, die sich durch besonderes Engagement und herausragende Leistungen in der Nachwuchsförderung ausgezeichnet haben.