Johannes Gutenberg Universität Mainz Kopfbild
Home English Suche Index Kontakt Druckversion
 

  07.11.2005

Foto: Peter Pulkowski
Lupe
Foto: Peter Pulkowski
Hans-Dieter Klenk (r.) und Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Michaelis bei der Inbetriebnahme des Bürgerbrunnens


Bürgerbrunnen wieder in Betrieb

Brunnen im Forum mit Mitteln des Stifters renoviert

Es ist eine deutliche Aufwertung des "forum universitatis": Die Johannes Gutenberg-Universität hat den 1963 von Generalkonsul Hans Klenk gestifteten und 1964 eingeweihten Bürgerbrunnen im Forum des Hauptgebäudes mit Mitteln des Stifters renoviert. "Mit dieser Umgestaltung setzt der Bürgerbrunnen einen optischen Akzent auf dem zentralen Platz unseres Campus, hierfür sind wir der Familie Klenk sehr dankbar", sagte der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität, Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Michaelis. Auch der Sohn des Stifters, Hans-Dieter Klenk, begrüßte die Renovierung des Brunnens: "Mit ihm wollte mein Vater die Verbundenheit der Bürger von Stadt und Region mit ihrer Universität zum Ausdruck bringen – von daher auch der Name Bürgerbrunnen."

Im Zuge der Renovierung wurde die veraltete Technik erneuert, die hohe Unterhaltskosten verursacht hatte. Zudem wurde das Becken verkleinert, um den Wasserverbrauch zu reduzieren. Gleichzeitig erhielt der Brunnen ein neues Erscheinungsbild, das seine zentrale Positionierung auf dem Campus unterstreicht. "Mit der Erneuerung des Brunnens ging eine ästhetische Neugestaltung des zentralen Platzes einher", sagte Michaelis. "Wir sind sicher, dass Studierende und Beschäftigte das Forum künftig als zentralen Treff- und Ruhepunkt annehmen werden."



Druckversion
 

Kontakt Kontakt

Petra Giegerich
Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)6131 39-22369
Fax: +49 (0)6131 39-24139
E-Mail



Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 14.11.2005   zum KontaktWebmaster   zum ImpressumImpressum    zum SeitenanfangSeitenanfang