Prozess Änderung von Prüfungsordnungen

Die Änderung einer Prüfungsordnung einschließlich der Umsetzung dieser Änderungen in den Studienbetrieb stellt einen komplexen Prozess dar, an dem zahlreiche Akteure beteiligt sind und der viele „Schnittstellen“ zwischen dem Fachbereich sowie der Zentralen Verwaltung, des Zentrums für Lehrerbildung und des Zentrums für Qualitätssicherung und -entwicklung beinhaltet.

Vor diesem Hintergrund wurden aufbauend auf den langjährigen Erfahrungen, die Abläufe der Änderung einer Prüfungsordnung so visualisiert, dass zum einen für alle Prozessbeteiligten eine größere Transparenz geschaffen und zum andern eine gewisse Standardisierung entwickelt werden kann. Darüber hinaus wurden verschiedene „Hilfsmittel“ (z.B. Vorlagen und Checklisten) erstellt, um einen möglichst transparenten und auch rechtskonformen Ablauf sicherstellen zu können.

Im Downloadbereich finden Sie:

  • eine Visualisierung des Prozesses zur Prüfungsordnungsänderung außerhalb der Reakkreditierung,
  • ein Datenblatt, in dem die wesentlichen Informationen über die geplante Änderung für die beteiligten Akteure und Schnittstellen festgehalten werden sollen,
  • eine Checkliste für die/den Prozessverantwortliche/n im Fach,
  • eine Übersicht über die Fristen für die Vorlage von genehmigungsfähigen Prüfungsordnungen um die Umsetzung der Änderungen zum nachfolgenden Semester zu gewährleisten.

Eine Zuammenstellung der rechtlichen Vorgaben und Kriterien an der JGU für die Einrichtung und Änderung von Studiengängen sowie Arbeitsmittel und Muster für die Erstellung der notwendigen Unterlagen sind unter dem Navigationspunkt "Einrichtung und Änderung von Studiengängen" zu finden.