Daten und Fakten

Wissenschaft und Forschung

Im Academic Ranking of World Universities (ARWU) 2012 zählt die Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zu den 75 forschungsstärksten weltweit. Unter den deutschen Universitäten ist die Johannes Gutenberg-Universität Mainz auf einem der Plätze 9 bis 14, im Bereich Naturwissenschaften und Mathematik sogar unter den besten acht.

mehr ...>

 

Studium und Lehre

Die JGU zählt aktuell rund 33.000 Studierende aus über 130 Nationen. Mit 75 Studienfächern mit insgesamt 242 Studienangeboten, darunter 106 Bachelor- und 116 Masterstudiengängen sowie 7 Zusatz-, Aufbau- und Erweiterungsstudiengängen, bietet die JGU eine außergewöhnlich breite Palette an Studienmöglichkeiten.

mehr zu Studienmöglichkeiten an der JGU ...>

mehr zu Studierendenzahlen ...>

 

Exzellenzinitiative

In der zweiten Phase der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder hat die Johannes Gutenberg-Universität Mainz erfolgreich abgeschnitten. Die Gemeinsame Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Wissenschaftsrats sowie die zuständigen Ministerinnen und Minister des Bundes und der Länder haben den Exzellenzcluster "Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter" (PRISMA) sowie die Graduiertenschule "MAterials Science IN MainZ" (MAINZ) mit einem Fördermittel-Gesamtumfang von voraussichtlich 50 Millionen Euro bis 2017 bewilligt

mehr ...>

 

Wissenschaftlicher Nachwuchs

An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz werden jährlich ca. 670 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler promoviert, davon 52 Prozent Frauen. Neben der Exzellenz-Graduiertenschule MAINZ gibt es derzeit an der JGU 18 weitere, durch Drittmittel geförderte Graduiertenkollegs.

mehr ...>

 

Internationales

Die JGU verfügt über ein Netzwerk von 145 Kooperationen mit Partnerhochschulen auf allen Kontinenten. Außerdem unterhält die JGU fast 700 Kooperationen mit europäischen Partnerhochschulen im ERASMUS-Programm. 4.000 Studierende der JGU – elf Prozent ihrer Gesamtstudierendenzahl – kommen aus dem Ausland.

mehr ...>

 

Gleichstellung

Besonders hoch ist an der JGU der Anteil von Frauen bei den Promotionen (52 Prozent), Juniorprofessuren (48 Prozent), Habilitationen (29 Prozent) und auch bei den Professuren (20 Prozent).

mehr ...>

 

Personal

Im Jahr 2015 war die Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit 10.750 (Landes-)Beschäftigten (inklusive Universitätsmedizin) - davon 3.314 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (ohne Drittmittel-Personal), darunter 560 Professorinnen und Professoren, in mehr als 150 Instituten und Kliniken - der größte Arbeitgeber in der Landeshauptstadt Mainz und der zweitgrößte im Bundesland Rheinland-Pfalz.

mehr ...>

 

Finanzen

Die Forschungsleistung der JGU im nationalen und internationalen Wettbewerb zeigt sich in einer stetig steigenden Drittmitteleinwerbung. Drittmittel-Ausgaben ohne Stiftungsprofessuren in 2015: 114.000.000 Euro. Der Landeszuschuss JGU ohne Universitätsmedizin* hatte in 2010 die Höhe von 245.000.000 Euro, der Landeszuschuss der Universitätsmedizin (nur Forschung und Lehre, ohne Drittmittel)* betrug 84.000.000 Euro.

*ohne Sachspenden, inkl. Mittel für Forschung und Lehre der UM; Angabe bereinigt um RLP-Spezifika wie Beihilfe, Versorgung, Finanzierungsfonds, Flächenmanagement.

mehr ...>