Hochschulrat

Der Hochschulrat berät und unterstützt die Universität in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert ihre Profilbildung sowie ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Entscheidungen des Senats über Erlass oder Änderung der Grundordnung, den Gesamtentwicklungsplan der Hochschule oder das Qualitätssicherungssystem, bedürfen der Zustimmung des Hochschulrats. Ihm gehören insgesamt 10 Mitglieder an, von denen 5 aus der Universität und 5 aus den Bereichen Wirtschaftsleben, Wissenschaft und öffentliches Leben kommen. Die Amtszeit des Hochschulrats beträgt 5 Jahre.

 

Mitglieder (Amtszeit 01.01.2014 - 31.12.2018)

Vorsitzender
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner

Stellvertreter
Univ.-Prof. Dr. Walter Kröll, Univ.-Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro

Geschäftsführung
Waltraud Reinhardt, , Tel 06131 39-22419


Von der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur berufene Mitglieder

  • Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Mitglied des Gesellschafterausschusses, C.H. Boehringer Sohn AG & Co. KG
  • Univ.-Prof. Dr. Walter Kröll, ehem. Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft
  • Univ.-Prof. Dr. Irene Dingel, Direktorin der Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte
  • Dr. Leopold von Heimendahl, ehem. Vorstandssprecher des Schott Glas Konzerns
  • Krista Sager, Senatorin für Wissenschaft und Forschung a.D., ehem. wissenschaftliche Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion 

 

Vom Senat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gewählte Mitglieder

  • Univ.-Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Fachbereich 02 - Sozialwissenschaften, Medien und Sport
  • Univ.-Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro, Fachbereich 03 - Rechts- und Wirtschaftswissenschaften 
  • Univ.-Prof. Dr. Dörte Andres, Fachbereich 06 - Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
  • Dr. Friedrich Kayser, Fachbereich 08 - Physik, Mathematik und Informatik
  • stud. Siglinde Brahmst, Fachbereich 05 - Philosophie und Philologie