Studierende und Lehrende der Professur für Controlling zu Gast bei Boehringer Ingelheim

Verzahnung von Theorie und Praxis

17.06.2008

Im laufenden Sommersemester fand zum zweiten Mal ein Controllingseminar in Kooperation mit einem der weltweit führenden Pharmaunternehmen und beliebtesten Arbeitgeber - Boehringer Ingelheim - statt. Ausgewählte Studenten sowie die Mitarbeiter der Professur für Controlling der Johannes Gutenberg-Universität Mainz waren am 29. und 30. Mai 2008 zu Gast in Ingelheim. Ziel des Seminars war es, Instrumente der Unternehmenssteuerung aus theoretischer und praktischer Perspektive zu beleuchten.

Nach einem Einblick in die Firmengeschichte, Forschung und Entwicklung sowie den weltweiten Aktivitäten des Unternehmensverbandes begann das eigentliche Seminar im Konferenzraum des neu gebauten Gästecasinos. Der hohe Anteil an teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Boehringer Ingelheim, die die Seminarteilnehmer bei den jeweiligen Themen betreuten, war sehr erfreulich und sicherlich einer der Hauptgründe der ausgezeichneten Diskussionen im Anschluss an die jeweiligen Vorträge. Damit wurde ein reger Austausch zwischen Theorie und Praxis erst möglich.

Zum Abschluss des Seminars wurden alle Beteiligten in die Lounge des neuen Gästecasinos eingeladen. In lockerer Atmosphäre fand das von allen Seiten als sehr gelungen bewertete Seminar seinen Ausklang. Die Professur für Controlling ist an einem kontinuierlichen Ausbau der Verzahnung von Theorie und Praxis interessiert und freut sich daher schon auf das nächste Controllingseminar im kommenden Jahr.