EHI-Wissenschaftspreis Handel 2009 geht an Philipp Scharfenberger

Absolvent des Studiengangs Medienmanagement an der JGU wird für seine Diplomarbeit ausgezeichnet

04.12.2008

Philipp Scharfenberger, Absolvent des Diplomstudiengangs Medienmanagement am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, erhält für seine hervorragende Abschlussarbeit den EHI-Wissenschaftspreis Handel 2009. Mit seiner Diplomarbeit über "Personifizierte Intermediäre - Grundkonzepte und empirische Untersuchung zur erfolgswirksamen Anwendung im Internet" setzte er sich in der mit 5.000 Euro dotierten Kategorie "Kategorie Abschlussarbeiten/Universitäten" durch. In seiner Mitteilung stellt das EHI fest: "Insgesamt wurden in diesem Jahr 20 Arbeiten von Lehrstühlen aus der gesamten Bundesrepublik, aber auch aus Österreich und der Schweiz eingereicht - allesamt hochkarätig. Für die Begutachtung stand neben dem wissenschaftlichen Gehalt insbesondere die Relevanz für den Handel im Vordergrund. Dabei spielen praktikable Lösungsansätze ebenso eine Rolle, wie der hohe Anwendungsnutzen für den Handel und natürlich auch die Neuartigkeit innovativer Problemlösungen."

In der Diplomarbeit, die von Prof. Dr. Heinz-Werner Nienstedt, Professur für Medienwirtschaft am Institut für Publizistik, und Prof. Dr. Frank Huber, Professur für Marketing am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften betreut und zum Wettbewerb eingereicht wurde, überträgt Scharfenberger die Theorie der personifizierten Intermediäre im Handel auf ihre Anwendung im Internet. Ein bekanntes praktisches Beispiel ist der Avatar "Anna", der auf der IKEA-Internetseite durch das Angebot führt. Personifizierte Intermediäre, die in Form solcher intelligenter Kunstwesen oder auch als Mitarbeiter in Call Centern Unterstützung liefern spielen im E-Commerce eine zunehmend bedeutende Rolle. Fundiert durch einen empirischen Test und auf Basis eines Kausalmodells gelingt es Scharfenberger, erfolgskritische Eigenschaften solcher Intermediäre im Internet herauszuarbeiten und Anregungen und Prüfkriterien für ihre Realisierung zu geben.

Das EHI ist das wissenschaftliche Institut des Handels. Zu den 500 Mitgliedern des EHI zählen internationale Handelsunternehmen und deren Branchenverbände, Hersteller von Konsum- und Investitionsgütern und verschiedene Dienstleister.

Die Preisverleihung findet im feierlichen Rahmen des Innovationstag Handel am 10. Februar 2009 in Düsseldorf statt.