Die erste Kernfamilie: Time Magazine zählt Arbeit zu Top Ten der wissenschaftlichen Entdeckungen 2008

Arbeitsgruppe hatte den ältesten molekulargenetischen Beweis für eine Kernfamilie aus der Steinzeit erbracht

18.12.2008

Auf Platz 10 und damit unter den Top Ten der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen des Jahres 2008 hat das Time Magazine die Forschungen einer Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Kurt W. Alt vom Institut für Anthropologie platziert, die die älteste bislang bekannte Kernfamilie nachgewiesen haben. "Es ist sicherlich nicht die älteste Familie, die je existiert hat, lediglich die älteste, die jemals ausgegraben wurde. Aber zumindest für die Wissenschaft ist es bislang die wahre Erste Familie", schreibt das Time Magazine.

Alt und seine Gruppe hatten im November in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) ein steinzeitliches Gräberfeld aus der Nähe von Eulau in Sachsen-Anhalt beschrieben, in dem Erwachsene und Kinder beerdigt worden waren - vermutlich Opfer eines gewalttätigen Angriffs. Mit einem multidisziplinären Ansatz haben die beteiligten Wissenschaftler die genetischen Verwandtschaftsverhältnisse analysiert und in einem Grab eine direkte Eltern-Kind-Verwandtschaft entdeckt - der bislang älteste molekulargenetische Beweis für eine Kernfamilie bestehend aus einem erwachsenen Mann und einer Frau sowie zwei Jungs im Alter von 8 bis 9 bzw. 4 bis 5 Jahren.