Verein "Menschen für Kinder" unterstützt Schwerpunkt Kommunikationsstörungen an der Universitätsmedizin Mainz

Stiftung von Büchern zur Sprach- und Wahrnehmungsförderung

27.01.2011

Die Initiative "Menschen für Kinder" möchte kranken Kindern eine Freude im Klinikalltag bereiten. So spendet der Verein der Station des Schwerpunkts Kommunikationsstörungen der Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz, auf der Kinder mit gravierenden Sprach- und Hörstörungen behandelt werden, neue Bücher zur Sprach- und Wahrnehmungsförderung. Auch die Förderung der Feinmotorik und der Koordination sind Teil des komplexen Behandlungskonzepts. Hierfür konnten Leichtschaum-Bausteine angeschafft werden. "Wir freuen uns sehr über die bereits 3. Spende der Initiative. Denn somit können wir diesen Teil des Behandlungskonzepts noch intensiver weiterentwickeln", betont Prof. Dr. Annerose Keilmann, die Leiterin des Schwerpunkts.