Senat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zeichnet exzellente Leistungen in der Lehre aus

24 Dozentinnen und Dozenten aus 15 Fachbereichen erhalten Preis für exzellente Leistungen in der Lehre

14.12.2004

Gute Lehre ist Kernaufgabe der Universität. Um gute Lehre stärker zu fördern und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, zeichnet der Senat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zum dritten Mal herausragende Leistungen in der Lehre aus. Der Vizepräsident für Studium und Lehre, Prof. Dr. Jürgen Oldenstein, überreichte die Auszeichnung, die mit einem Preisgeld von jeweils 1.000 Euro pro Fachbereich verbunden ist, an 24 Dozentinnen und Dozenten aus 15 Fachbereichen:

  • Fachbereich Katholische Theologie: PD Dr. Andreas Michel, Prof. Dr. Dr. Ilona Riedel-Spangenberger
  • Fachbereich Evangelische Theologie: HD Dr. Michael Tilly
  • Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften: Dr. Michael Kling
  • Fachbereich Medizin: PD Dr. Susanne Pitz
  • Fachbereich Philologie I: Prof. Dr. Hermann Kurzke
  • Fachbereich Philologie II: Dr. Marion Grein
  • Fachbereich Philologie III: Thorsten Schüller
  • Fachbereich Geschichtswissenschaft: PD Dr. Sigrid Schmitt, Franz Stephan Pelgen
  • Fachbereich Mathematik und Informatik: Prof. Dr. Stefan Müller-Stach, Dr. Peter Dauscher
  • Fachbereich Physik: Prof. Dietrich von Harrach, Prof. Dr. Heini Wernli
  • Fachbereich Chemie und Pharmazie: Dr. Anneliese Braun, Dr. Werner Kiefer
  • Fachbereich Biologie: Dr. Günther Ochs
  • Fachbereich Geowissenschaften: Dr. Kurt Emde, Dr. Lutz Nasdala
  • Fachbereich Musik: Prof. Tobias Rokahr, Prof. Burkhard Schaeffer, Prof. Dr. Ludwig Striegel
  • Fachbereich Sport: Dr. Ronald Burger, Friedemann Ott (Lehrpreis 2003)

Die Auszeichnung wird jährlich vergeben.