DIES ACADEMICUS 2021: JGU ehrt herausragenden Nachwuchs

Preise und Stipendien für 133.000 Euro vergeben

01.07.2021

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) hat gestern 32 Nachwuchstalente aus Wissenschaft und Musik für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Dafür hat sie eine Reihe von Preisen und Stipendien vergeben, die mit insgesamt rund 133.000 Euro dotiert sind und von Treuhandstiftungen der JGU sowie von externen Förderorganisationen und Unternehmen stammen. Anlass für die Preisvergabe war der diesjährige DIES ACADEMICUS, ein Tag zur besonderen Ehre des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses, den die JGU seit 1985 jährlich begeht. In diesem Jahr hat der Präsident der JGU, Prof. Dr. Georg Krausch, einen Teil des ausgezeichneten Nachwuchses persönlich auf dem Campus der Universität geehrt. Zusätzlich gratuliert er allen Preisträgerinnen und Preisträgern mit einer Videobotschaft: "In dem 75-jährigen Bestehen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben ihre Forscherinnen und Forscher bereits große Erfolge erzielt – ein aktuelles Beispiel ist der von Özlem Türeci und Uğur Şahin entwickelte Impfstoff, der Menschen auf der ganzen Welt Hoffnung im Kampf gegen das Coronavirus schenkt", sagt Krausch. "Solche Erfolge sind ohne den wissenschaftlichen Nachwuchs nicht denkbar. Daher ist dessen Würdigung seit mehr als drei Jahrzehnten fester Bestandteil unseres Universitätslebens. Dank gebührt aber auch unseren Förderinnen und Förderern, denn sie bilden mit ihrem Engagement eine tragende Säule unserer Nachwuchsförderung."

Das Video des Präsidenten und eine Broschüre mit näheren Informationen zu den 32 Preisträgerinnen und Preisträgern sind auf der Website des Gutenberg Nachwuchskollegs (GNK) veröffentlicht worden. Das GNK ist die zentrale Einrichtung zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses der JGU und richtet unter anderem den DIES ACADEMICUS aus. In der Broschüre finden sich auch Informationen zu weiteren drei Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern sowie zwei Nachwuchskünstlerinnen, die unabhängig vom DIES ACADEMICUS in ihren Fachbereichen mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ausgezeichnet werden.

Jährlich werden an der JGU rund 700 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie -künstlerinnen und -künstler promoviert, rund 5.000 erhalten berufsqualifizierende Abschlüsse. Auf dem DIES ACADEMICUS werden diejenigen geehrt, die durch ihre Leistungen besonders herausragen. In diesem Jahr wurden dafür die folgenden Preise und Stipendien vergeben:

  • Promotionsstipendien der Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung
  • DAAD-Göbel-Foundation Scholarship für internationale Studierende im Fach Physik
  • DAAD-Preis für ausländische Studierende
  • Preis der Boehringer Ingelheim Stiftung
  • Forschungsförderpreis der Freunde der Universität Mainz e. V.
  • Preis der LBBW Landesbank Baden-Württemberg
  • Preis der Dr. Feldbausch-Stiftung
  • Preis der Peregrinus -Stiftung - Rudolf Meimberg
  • Dissertationspreis der Alfred Teves-Stiftung
  • Preis der Gertrude Meyer-Jorgensen, geb. Salomon, und Paul Meyer-Stiftung
  • Preis der Prof. Dr. Gustav Blanke und Hilde Blanke-Stiftung
  • Preis des Lions Clubs Oppenheim und der Bernhardt Stiftung Nierstein
  • Preis der Dres. Elke und Rainer Göbel-Stiftung
  • Wilhelm und Else Heraeus-Dissertationspreis
  • Professor-Herminghaus-Preis
  • Preis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz – nach Fachbereichen

Das GNK ist eines der drei Exzellenzkollegs für Forschung, Lehre sowie wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs der JGU. Es entwirft Strategien zur Nachwuchsförderung und berät die Hochschulleitung entsprechend. Außerdem systematisiert es bestehende Fördermaßnahmen, entwickelt neue und informiert darüber. Das Leitungsgremium des GNK setzt sich aus Mitgliedern der JGU aus verschiedenen Fachbereichen und Karrierephasen zusammen, die sich durch besonderes Engagement und herausragende Leistungen in der Nachwuchsförderung ausgezeichnet haben.